Synchron-Kochen


Hier findet ihr das Rezept für das Synchron-Kochen am Samstag Mittag.

Zutaten


  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 grüne Peperoni (optional)
  • 1 Stück frischer Ingwer
  • 1 EL Kokosöl


  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kümmel
  • 2 TL Curry Pulver
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • 0,5 TL Koriander
  • 0,25 TL Cayennepfeffer (optional)
  • Salz
  • Pfeffer


  • 1 - 2 Süßkartoffeln
  • 3 Möhren
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Milch (oder Wasser)
  • 1 Dose Kichererbsen
  • Reis
  • Cashewkerne (optional)
  • Frischer Koriander (optional)



Zubereitung

  • Die Zwiebel, Knoblauchzehen, Peperoni und das Stück Ingwer klein schneiden und in Kokosöl anbraten. 
  • Nach ca. 2 Minuten die Gewürze hinzufügen und weiter anbraten. Wenn du es weniger scharf magst, verzichte auf den Cayennepfeffer. 
  • Nach weiteren 2 Minuten kannst du die gewürfelte Süßkartoffel und die Möhren dazu geben und kurz mitanbraten lassen. 
  • Gebe nun 400 ml Kokosmilch (1 Dose) und etwa 200 ml Milch (oder Wasser) dazu. Gieße die Kichererbsen ab, rühre sie unter und lasse das ganze abgedeckt bei geringer Hitze für 15-20 Minuten köcheln. Ist dir die Sauce noch zu dickflüssig, kannst du noch etwas Milch/Wasser hinzufügen. Ist sie für dich zu flüssig, gebe 1 EL Mehl/Stärke dazu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Während das Curry vor sich hin köchelt, kannst du deinen Reis kochen. 


Tipp: Cashewkerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Öl anbraten und auf dem Gericht verteilen. Zum Abschluss mit frischem Koriander garnieren.